Um unsere Website optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Fachstelle für Gewaltprävention / Klarkommen - Chancen bieten durch Prävention vor Ort

< zurück

Abschlussabend Theaterprojekt „Der Geschmack von Sprache“

Sehr gute Resonanz  hat das gemeinsame Theaterprojekt gefunden, welches in Kooperation zwischen unsrer  Initiative „klarkommen!“,  der Arturo-Schauspielschule und  Ceno e.V. realisiert werden konnte. Die Teilnehmer der Initiative und die übrigen beteiligten Akteure haben sich gemeinsam  das Theaterstück  ausgedacht und umgesetzt. Dieses hat am 15. Mai im Bezirksrathaus in Kalk stattgefunden.  Herausgekommen ist ein sehenswertes Stück, in dem die Lebenswirklichkeit und die Probleme der geflüchteten eine Bühne bekommen haben. Humor war bei allem Ernst ein fester Bestandteil der Darbietung.

Im Rahmen der Ankommenspatenschaften, die bereits im letzten Jahr ein großer Erfolg waren, haben die Begegnungen zwischen Schauspielschülern des dritten Semesters und den jugendlichen Geflüchteten auch in diesem Jahr eine Bühne gefunden. Der Erfolg des gleichartigen Projektes wurde im Vorjahr bereits von der Kölner Presse kundgetan. Somit war die Bereitschaft hoch, auch in diesem Jahr diese kreative Kooperation zu ermöglichen. Die Elemente Tanz, sowie Sprache und Gesang  waren das Medium, womit die teilweise dramatischen Lebenserfahrungen der Geflüchteten mit Hilfe der Schauspielschüler unter dem  Motto:  „Der Geschmack von Sprache“ umgesetzt werden konnten. Somit wurde das Bezirksrathaus Kalk erfolgreich der Schauplatz dieser wertvollen kreativen Zusammenkunft.