AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Über die AWO

< zurück

Spendenaufruf für die Erdbebenopfer in Nepal - AWO International leistet Nothilfe

AWO International leistet Nothilfe und ruft zu Spenden auf

Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat Nepal getroffen und verheerende Schäden angerichtet. „In Kathmandu sind viele Häuser und Tempel in sich zusammengefallen. Der Durbar-Platz liegt in Trümmern. Hunderte Menschen sind gestorben“, berichtet Felix Neuhaus, Büroleiter von AWO International in Nepal. Mittlerweile liegt die Zahl der Toten bei 4.000 Menschen und wird ständig nach oben korrigiert. Die Regierung hat den Notstand ausgerufen.

AWO International hat umgehend 50.000 Euro aus dem Nothilfefonds zur Verfügung gestellt, um den betroffenen Menschen zu helfen. „Im Moment versuchen wir, Kontakt zu unseren Partnerorganisationen vor Ort herzustellen, um genauere Informationen zu den Schäden zusammenzutragen und die ersten Hilfsmaßnahmen zu koordinieren“, so Felix Neuhaus. AWO International ist seit 6 Jahren mit einem Regionalbüro direkt vor Ort in Kathmandu und arbeitet eng mit nationalen Nichtregierungsorganisationen zusammen.

Die Menschen in Nepal sind dringend auf Hilfe angewiesen! AWO International ruft gemeinsam mit dem Bündnis Aktion Deutschland Hilft zu Spenden für die Betroffenen auf.

Spendenkonto AWO International
Stichwort "Erdbeben Nepal"

Spendenkonto 10 11 12
BLZ 100 205 00 - Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE83 1002 0500 0003 2211 00
BIC: BFSWDE33BER

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

https://www.awointernational.de/aktuelles/meldung/interview-unseres-auslandmitarbeiters-zum-erdbeben-in-nepal.html