AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Über die AWO

< zurück

AWO Köln trauert um die Terroropfer in Paris

Bei Anschlägen in Paris wurden am Freitagabend, den 13. November 2015, mehr als hundert unschuldige Menschen getötet, viele weitere zum Teil schwer verletzt.

Wir sind tief erschüttert und verurteilen die Terroranschläge aufs Schärfste. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Opfern, ihren Angehörigen und Freunden. Wir stehen an der Seite Frankreichs und wünschen uns, dass diese Wunde, die dieser erneute terroristische Akt geschlagen hat, heilen kann.

Hass und Gewalt dürfen bei uns keinen Platz in der Gesellschaft haben. Alle Menschen sind aufgerufen, gemeinsam und solidarisch unsere freiheitlichen Werte und unsere Demokratie zu verteidigen und noch stärker als bisher, für den Erhalt zu kämpfen.

Friedliches, tolerantes und solidarisches Zusammenleben in Europa ist unsere Stärke und unsere gemeinsame Zukunft – dafür wollen wir uns weiter Seite an Seite mit allen Nationen und allen Menschen einsetzen.