AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Kinder, Jugend und Familie / Jugendeinrichtungen / JE Bodestraße

< zurück

Mädchensommerferien 2017 „Upcyling – für girls only“

Wir haben uns  so richtig auf die Sommerferien gefreut – endlich keine Schule mehr! Am besten fanden wir, dass es wieder zwei Wochen Mädchenferienprogramm bei der AWO gab.           

Es ging los mit einem Kurs in der Drahtflechterei in Ehrenfeld – es war zwar etwas anstrengend zuerst, mit der Zange den Draht zu biegen und ich dachte, ich kann das nicht – aber dann haben wir Spiralen, Aufhänger, eine Hängevase und dann sogar eine kleine Garderobe mit unserem Namen aus Draht gemacht – voll schööön! Die hängt jetzt in unsrem Zimmer.  Zum Schluss sind wir total nass geworden, denn es gab ein Riesengewitter mit Regen und so.    

Am Montag ging es zum Upcylen wieder nach Ehrenfeld: bei Amba in der Nähwerkstatt haben wir jedes Mädchen an einer eigenen Nähmaschine aus alten Stoffresten, Reißverschlüssen  und Borden ganz tolle Taschen genäht – Für mich war es das erste Mal an der Nähmaschine, ich fand das so toll, dass ich mir jetzt unbedingt eine kaufen will. Meine Mama meint zwar, ich muss erst was aus meinem Zimmer verkaufen –aber dann werde ich irgendwann von Ebay eine bekommen – ich freue mich, dann will ich mir noch Kissen und Anziehsachen nähen. Am Mädchentag wollen wir das auch weiter machen – als erstes Taschen aus alten JeansJ In Ehrenfeld haben wir dann noch so andere Läden angeguckt: in einem gibt es alles ohne Verpackung zu kaufen – damit wir nicht so viel Müll machen und mit nach Hause nehmen. Und in einem anderen Laden waren auch aus alten Sachen neue hergestellt worden – aus Landkarten oder Noten, Kissen aus alten Stoffen – gute Ideen gab es da. Und bei Amba konnte man ja auch aus alten Kleidern neue designen.               

Am nächsten Tag ging es zum Siebdrucken in der Siebdruckerei: Erst konnten wir uns das nicht richtig vorstellen – aber dann war es nur noch TOLL: so viele schöne Motive und Farben – 4 Stunden lang haben wir uns Turnbeutel, T-Shirts,  Kissen und für unsere Mamas Handtücher bedruckt.

Ach ja, vorher waren wir noch einen Tag in Lindlar im Freilichtmuseum zu einem Upcycling-Workshop – und haben uns ganz schöne Urlaubstagebücher aus alten Zeitungen, Papier und Pappe gemacht, da kommen jetzt alle Erinnerungen rein – auch an die Ferien.
Der letzte Tag auf dem Naturgut Ophoven in Opladen war ganz anders: wir dachten, dass wir auch wieder was machen zum mitnehmen – aber wir haben dort viele verschiedenen Spiele gemacht, barfuß durch Wald und Bach-einen Sinnesweg -   und zum Schluss haben wir mit Blüten, Holz, Steinen und Pflanzen ganz tolle bunte Mandalas gelegt – das war auch richtig schön…

Toll fanden wir auch, dass wir andere Mädchen kennengelernt haben: aus der AWO, der Feuerwache, aus Gremberg und dem Take Five  – und dass wir was zusammen gemacht haben, was wir jetzt alle haben und was so schön ist J

Alea und Celina