AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Integrations- & Beschäftigungsförderung / JobBörse Buchheim

< zurück

AWO Aktionswoche: Katja Hoyer, FDP-Ratsfraktion, besucht die ProVeedel-JobBörse Buchheim

Katja Hoyer besucht ProVeedel-JobBörse Buchheim

von rechts nach links: Katja Hoyer, sozialpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, Dr. Rolf Albach, FDP Stadtbezirksvorsitzender Mülheim, Stefan Kersjes, AWO Köln und Monika Wirtensohn, Leiterin der AWO JobBörse Buchheim

Unter dem Motto „Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt AWO“ führt die AWO bundesweit vom 13. bis zum 21. Juni 2015 eine Aktionswoche durch, um auf die vielfältigen Angebote der AWO aufmerksam zu machen. Aus diesem Anlass besuchte Katja Hoyer, sozialpolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion die ProVeedel-JobBörse Buchheim. Mit dabei war auch Dr. Rolf Albach, Vorsitzender des FDP Stadtbezirkes Mülheim.


AWO Fachbereichsleiter Stefan Kersjes und Einrichtungsleiterin Monika Wirtensohn stellten die JobBörse Buchheim vor, die sich bei Opel Bauer in Köln-Buchheim befindet. Sie berichteten von der Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Köln und übergaben den aktuellen Jahresbericht der JobBörse. „Gerade unser Engagement für benachteiligte Menschen ist für das soziale Köln von besonderer Bedeutung. Dabei setzen wir uns besonders für eine kommunale Beschäftigungsförderung ein.“, betonte Stefan Kersjes.


„Der große Vermittlungserfolg von 25,8% in den letzten beiden Jahren zeichnet unsere Arbeit aus. Wir freuen uns über die guten Ergebnisse in der Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Köln-Mülheim.“, berichtet Monika Wirtensohn. Das JobBörsen-Programm wird in Kooperation mit der Christlichen Sozialhilfe Köln (CSH) erfolgreich umgesetzt, die die ProVeedel-JobBörse in Mülheim betreibt.


Katja Hoyer gratulierte und wünschte weiterhin viel Erfolg. „Ich bin gerne gekommen, um das JobBörsen-Programm kennenzulernen. Gerade für meine Arbeit im Beirat des Jobcenters und im Sozialausschuss der Stadt Köln ist es wichtig, konkret zu wissen, worum es geht und was erfolgreich läuft.“, bemerkte Katja Hoyer.