AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Fachstelle für Gewaltprävention / Streetwork

< zurück

Streetwork unterstützt bei der Integration in den Arbeitsmarkt

(v.l.): Olaf Wagner, Kamila Yildiz, Roswitha Stock und Christof Kolb

2017 war ein erfolgreiches Jahr für das Jobcenter Köln. „Wir haben über 20.000 Personen in den Arbeitsmarkt integriert. Das ist ein hervorragendes Ergebnis“, berichtet Geschäftsführer Olaf Wagner zufrieden. Sorgen bereitet der Einrichtung jedoch die hohe Zahl an Personen, die aufgrund einer fehlenden qualifizierten Ausbildung langzeitarbeitslos sind und schwer in den Arbeitsmarkt integriert werden können. „70 Prozent unserer Kunden haben keine Berufsausbildung“, berichtet Roswitha Stock, Vorsitzende des Aufsichtsrates.

Dem möchte die Agentur für Arbeit mit neuen Projekten entgegenwirken. Dabei spielt die Integration junger Menschen in den Arbeitsmarkt eine große Rolle. So sucht das Jobcenter Freizeiteinrichtungen für junge Menschen auf, um diese gezielt anzusprechen. „Wir sind dezentral organisiert und gehen raus zu den Kunden“, erklärt Wagner.

Eines dieser Projekte wird im Jugendzentrum „Lucky`s Haus“ angeboten. Kamila Yildiz bietet in der offenen Kinder- und Jugendeinrichtung Beratungen an: „Die Jugendlichen schildern mir ihre Situation und ihre Ängste und ich berate sie, welche Wege sie einschlagen können“, sagt Yildiz. Wichtigste Grundlage hierfür ist es, das Vertrauen der Jugendlichen zu gewinnen. Mit Projekten wie dem Jobcenter im Jugendzentrum möchte das Jobcenter die Langzeitarbeitslosigkeit besser in den Griff bekommen.

Zu den weiteren Projekten zählen die Streetworker, die junge Menschen, die alleine nicht den Weg zum Jobcenter finden, auf der Straße aufsuchen und so im vertrauten Umfeld der Jugendlichen mit diesen ins Gespräch kommen. „Für viele ist es noch sehr ungewohnt, dass sie ein Hilfsangebot auf der Straße erhalten“, berichtet Christof Kolb, Streetworker der AWO Köln.

Quelle: https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/29993524 ©2018