AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Presse & Neuigkeiten / Ambulante & Stationäre Pflege / Seniorenzentrum Theo-Burauen-Haus

< zurück

Das TBH verwandelte sich in eine argentinische "Milonga"

Am 28. Mai verwandelte sich der Gemeinschaftsraum des AWO Seniorenzentrums Theo-Burauen-Haus in eine argentinische „Milonga“. So werden die typischen argentinischen Tanzveranstaltungen genannt, in denen der Tango in all seinen Ausprägungen zelebriert wird.

TBH_Tango_1

AWO-Mitarbeiterin Cecilia Barragán Goldfaber, die auch die gesamten Veranstaltung konzipiert und organisiert hatte, entführte gemeinsam mit ihrem Tanzpartner Fernando Fernandez die 17 teilnehmenden Bewohnerinnen und Bewohner in die faszinierende Welt des Tangos. Die beiden Tango-Profis lieferten zunächst eine beeindruckende Demonstration dieses von Leidenschaft und Energie bestimmten Tanzstils. Im Anschluss wurden die Teilnehmer selber zu begeisterten „Tangueros“, wie man die Tango-Tänzer in Argentinien nennt. Cecilia und Fernando erwiesen sich als hervorragende Lehrmeister, so dass schließlich jeder seine ersten Schritte wagte und auch meisterte.

TBH_Tango_3

Alle ließen sich von der Energie der Musik mitreißen. Mit viel Spaß und Einsatz bewegten sich alle zu den Klängen des Tangos. Paarweise oder allein, jeder war dabei. Eine der teilnehmenden Bewohnerinnen fühlte sich so vom Flair der „Milonga“und dem schönen Outfit der Tänzer, insbesondere Frau Goldfabers Schuhen inspiriert, dass sie ebenfalls ihre guten Tanzschuhe anziehen musste.

Den krönenden Abschluss bildete ein Buffet mit landestypischen argentinischen Leckereien, wie Empanadas und Sekt, die sich die Teilnehmer schmecken ließen.

TBH_Tango_2
TBH_Tango_4