AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Fachstelle für Gewaltprävention / „Demokratie leben!“ - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

"Demokratie leben!" - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Mit dem neuen Bundesprogramm "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend seit dem 1. Januar 2015 das zivile Engagement von Initiativen und Vereinen.

Ziel des Programms ist die Förderung von zivilem Engagement und demokratischem Verhalten auf der kommunalen, regionalen und überregionalen Ebene. Vereine, Projeke und Initiativen werden unterstützt, die sich der Förderung von Demokratie und Vielfalt widmen und insbesondere gegen Rechtsextremismus und Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie z.B. Rassismus und Antisemitismus arbeiten.

Die Stadt Köln ist als kommunale Stelle federführendes Amt und Zuwendungsempfänger der Förderung. Die ebenfalls im Programm vorgesehene Fach- und Koordinierungsstelle ist bei dem AWO Kreisverband Köln e.V. angesiedelt.

Aufgaben der Koordinierungs- und Fachstelle sind:

  • Erstansprechpartner bei Problemlagen entsprechend des Förderbereichs
  • Steuerung der Erstellung und Fortschreibung der „Partnerschaft für Demokratie“, in Zusammenarbeit mit dem federführenden Amt, dem Begleitausschuss und weiteren Akteuren
  • Koordinierung und inhaltlich-fachliche Begleitung der Einzelmaßnahmen, auch in Hinblick auf eine stärkere Einbindung in die lokale Gesamtstrategie
  • Fachlich-inhaltliche und administrativ-technische Beratung von (Programm-) Akteuren im Themenfeld
  • Koordination der Arbeit des Begleitausschusses
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung des Bundesprogramms und der „Partnerschaft für Demokratie“ vor Ort
  • Unterstützung der Vernetzung, Bekanntmachung und Inanspruchnahme von Angeboten auf Landesebene
  • Förderung der Vernetzungen zwischen Zivilgesellschaft und Verwaltung, insbesondere Anregung und Unterstützung des Know-How-Transfers zum Umgang mit Problemlagen entsprechend des Förderbereichs in Verwaltungsstrukturen
  • Förderung fachlicher Qualifizierung von Akteuren in der „Partnerschaft für Demokratie“
  • Weiterentwicklung der Arbeit in der Kommune im Themengebiet
  • Gewährleistung der Zusammenarbeit mit der Programmevaluation/wissenschaftlichen Begleitung des Bundesprogramms

Antragstellung – Ablauf

Weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier: https://www.demokratie-leben.de/

Bei Fragen rund um die Antragstellung und den Ablauf des Programms wenden Sie sich bitte an Herrn Gesell.


Ihr Ansprechpartner

Florian Gesell
"Demokratie leben!"
Koordinationsstelle
Venloer Wall 15
50672 Köln
Telefon: 0157 / 54743794
Telefax: 0221 / 88810-133
E-Mail:

Download

Flyer