AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Fachbereich für Gewaltprävention / MannSein ohne Gewalt / Haftvermeidung
MannSein ohne Gewalt

Täterarbeit bei Partnerschaftsgewalt als Mittel der Gewaltprävention und der Haftvermeidung

Das Projekt MannSein ohne Gewalt - Täterarbeit bei Partnerschaftsgewalt als Mittel der Gewaltprävention und der Haftvermeidung ist ein gewaltzentriertes Unterstützungsangebot für männliche Täter häuslicher Gewalt.  Das bedeutet, dass die Interventionen auf die Gewaltproblematik der Teilnehmer abgestimmt und zu einem Gesamtkonzept verknüpft sind.
Zielgruppe sind Männer ab 18 Jahre,die in Nordrhein-Westfalen leben und gegen ihre (Ex)Partnerin Gewalt ausgeübt haben. Sie können freiwillig oder mit Auflagen von Institutionen bzw. der Justiz zu uns kommen.
Täterarbeit leistet als unterstützendes Angebot zur Verhaltensänderung einen Beitrag zur Haftvermeidung und ist als Ergänzung der bisher im Strafvollzug angebotenen Beratungsmöglichkeiten der ambulanten Sozialen Dienste zu sehen.

Unser Hauptziel ist es, die Handlungsmöglichkeiten der Männer in Konfliktsituationen in Partnerschaft und Familie zu erweitern, um ihnen ein gewaltfreies Leben zu ermöglichen und gleichzeitig die Familien vor weiterer Gewalt zu schützen.

Angebot

  • persönliche Beratungsgespräche 
  • Gruppenprogramm 
  • Krisengespräche

Jede Gruppe wird von mindestens 2 Fachtrainern/innen mit einer Ausbildung in Psychologie, Sozialpädagogik und einer gewaltspezifischen und / oder psychotherapeutischen Zusatzqualifikation geleitet. Wir arbeiten eng an Ihrer persönlichen Problematik und Ihrem Alltag.
Wir bieten Ihnen zeitnahe „Notfalltermine“ im Einzelgespräch z. B. bei Rückfällen.

Das Projekt MannSein ohne Gewalt - Täterarbeit bei Partnerschaftsgewalt als Mittel der Gewaltprävention und der Haftvermeidung arbeitet nach den Standards und Empfehlungen für die Arbeit mit männlichen Tätern im Rahmen von interinstitutionellen Kooperationsbündnissen gegen häusliche Gewalt (BAG TäHG e.V., 2016) und ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit bei Häuslicher Gewalt e.V..

Gefördert wird das Projekt MannSein ohne Gewalt - Täterarbeit bei Partnerschaftsgewalt als Mittel der Gewaltprävention und der Haftvermeidung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ihr Ansprechpartner

Frank Nachtigall
Diplom-Psychologe
Venloer Wall 15
50672 Köln
Telefon: 0221 / 88810-102
Telefax: 0221 / 88810-133
E-Mail:

Ihr Ansprechpartner

Mark Thomas
Erziehungswissenschaftler
Venloer Wall 15
50672 Köln
Telefon: 0221 / 88810-102
Telefax: 0221 / 88810-133
E-Mail:

Ihr Ansprechpartner

Georg Schumacher
Diplom-Sozialarbeiter
Venloer Wall 15
50672 Köln
Telefon: 0221-88810101
Telefax: 0221-88810133
E-Mail: