AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Bildungswerk / Archiv / Fort- und Weiterbildungen 2014 / 2014 / Locker bleiben - Deeskalationstraining
Kooperationspartner S. Hofschlaeger pixelio 460x180

Foto: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de

Locker bleiben - Deeskalationstraining

Über den Umgang mit aggressivem Verhalten im Klientengespräch

Gewalttätiges und aggressives Verhalten kann in allen Lebensbereichen vorkommen- egal ob beruflich oder privat. Glücklicherweise verfügt jeder Mensch über die Fähigkeit, durch das eigene Handeln deeskalierend zu wirken. Getreu dem Leitspruch: „Wehret den Anfängen“ richten wir unsere Aufmerksamkeit in dieser Fortbildung auf die Entstehung aggressiven Verhaltens und schärfen unsere Wahrnehmung für Gewaltprädiktoren. Denn: je eher Sie eine Eskalation wahrnehmen, desto einfacher ist die Deeskalation!

Nutzen Sie die Fortbildung um:

  • Hintergrundinformationen über Kommunikationsprozesse und die Entstehung von aggressivem Verhalten zu erhalten.
  • Einen praxisnahen Weg zu entwickeln, sich in angespannten Beratungssituationen deeskalierend zu verhalten.
  • Ihre Fähigkeit zur Selbst- und Fremdempathie zu verbessern.

Termin:

Fr. 24.10.2014 von 09:30-14:00 Uhr

Raum:

EG – großer Saal

Dozentin:

Julia Schätze, Systemische Anti-Gewalt- und Deeskalationstrainerin, systemische Beraterin und Mediatorin

Gebühr: 25,00 Euro, 6 Ustd.

Kursnummer: FO-14-06

Veranstaltungsort:

ACHTUNG: NEUER  VERANSTALTUNGSORT!!!

AWO Veranstaltungszentrum

Venloer Wall 15

50672 Köln

ACHTUNG: NEUER  VERANSTALTUNGSORT!!!

 

Zur Anmeldung geht es hier!

 

Ihre Ansprechpartnerin

Mónica Álvarez González
Leiterin des Bildungswerks
Rubensstraße 7-13
50676 Köln
Telefon: 0221 / 20407-28
Telefax: 0221 / 20407-63
E-Mail: