AWO Kreisverband Köln e. V. | Rubensstraße 7-13, 50676 Köln | Telefon: 0221 20 40 7-0 | E-Mail:
Ambulante & Stationäre Pflege / Projekt Router - Inklusion beeinträchtigter Menschen
Füngeling Router

Inklusion junger Menschen mit Einschränkungen in den Arbeitsalltag

Die Seniorenzentren bieten Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung wenige Chancen auf eine tragfähige berufliche und oft auch gesellschaftliche Integration haben, eine neue Perspektive.

Hierbei werden sie unterstützt durch das Integrationsunternehmen Projekt Router. Mit individuellen Qualifizierungs- und Arbeitsformen, einem flankierenden Unterstützungsangebot durch die Arbeitstrainerinnen und –trainer vor Ort und einem abgestimmten Schulungsprogramm haben bislang 22 Menschen mit Behinderung einen sinnvollen Beschäftigungsort gefunden.

Schnell ist deutlich geworden, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Ebene von Helfertätigkeiten viele Aufgaben übernehmen können, die das Leben der Seniorinnen und Senioren bereichern und das Stammpersonal entlasten.

Es ist schön zu erleben, was es bedeutet, wenn das Wort Inklusion in die Praxis umgesetzt wird wie zum Beispiel im hauseigenen Café Arnold, bei einem Stück selbst gebackenem Kuchen und einem Latte macchiato.

Innerhalb weniger Monate ist die Zusammenarbeit mit den von Projekt Router unterstützten Helferinnen und Helfern ein selbstverständlicher Teil des Arbeitsalltags in den Seniorenzentren geworden.

Ihre Ansprechpartnerin

EL_Römisch Elisabeth Römisch
Leiterin des Fachbereichs Pflege
Peter-Bauer-Straße 2
50823 Köln
Telefon: 0221 / 5733-201
Telefax: 0221 / 5733-205
E-Mail:

Ihre Ansprechpartnerin

Füngeling_Sievers Gaby Sievers
Arbeitstrainerin Projekt Router
Telefon: 0221 / 97 131 927
E-Mail: